Denkmal im Sonnenbergviertel

Kaufpreise ab 210.000 Euro
Details

/
0%
Sanierungsanteil
11
Einheiten
55,00 - 126,00 m2
Fläche
210.000 - 507.000 €
Kaufpreis

Denkmal im Sonnenbergviertel

Auf der Sonnenseite vom Chemnitzer Zentrum wohnen

In der Sonnenstraße im beliebten Sonnenberg-Viertel entstehen in diesem unter Ensemble-Denkmalschutz stehenden Gebäude insgesamt 11 Wohneinheiten zwischen 65 und 100 qm. Die 2-5 Raumwohnungen werden modern und hochwertig umgebaut. Das historische, um 1909 erbaute Gebäude, besitzt eine wundervolle historische Fassade, welche nun liebevoll und aufwendig wiederhergestellt wird. Auch werden Holztüren, Holztreppen und das Flur- und Treppenhaus mit seinem historischen Ambiente gewahrt, jedoch um neueste Technik ergänzt und mit einem Aufzug ausgestattet. Alle Einheiten erhalten einen Balkon oder eine Dachterrasse und werden mit Echtholzparkett ausgestattet.

Seit 1860 wurde der Stadtteil Sonnenberg als Wohngebiet für die nach Chemnitz strömenden Arbeitskräfte entwickelt. Aus dieser Epoche sind ganze Straßenzüge in ihrer ursprünglichen, historischen Bebauung erhalten. Mit seiner Nähe zur Innenstadt, der ruhigen Lage im Wohngebiet und den nahen Grünanlagen vereint das Sonnenberg-Viertel mehr denn je eine ausgezeichnete Infrastruktur mit hoher Lebensqualität.

Sonnenstraße - Objekthighlights

Im beliebten Sonnenberg-Viertel residieren
  • Alle Einheiten mit Balkon bzw. Dachterrasse
  • Massiv-Parkettboden
  • Fußbodenheizung
  • Zeitlose & moderne Badgestaltung
  • Beliebte Lage - nur wenige Minuten zum Zentrum
  • KfW Programm 151 möglich
  • Energieeffiziente Bauweise
  • Personenaufzug
  • Kellereinheiten verfügbar

Chemnitz – Leben Sie in der Stadt der Modernehlt.

Wo Geschichte auf Zukunft trifft

Chemnitz –  auch bekannt als „Karl-Marx-Stadt“ – ist nach Dresden und Leipzig die drittgrößte Stadt Sachsens. Sie ist vor allen Dingen durch ihren ausgeprägten Technologiestandort bekannt, welcher durch seine über 200 Jahre alte Industriegeschichte seinen Ruhm erlangt hat. 

Geschichte und Stadtentwicklung

Die Geschichte zu Chemnitz ist ebenso interessant wie die Stadt selbst. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Kameniz im Jahre 1143 und entwickelte sich im 13. Jahrhundert bereits zu einer Handelsstadt. Nicht zuletzt wegen des Bleichprivilegs, welches der Stadt durch den Markgraf zugesprochen wurde und Chemnitz damit eine Zentralstellung für die Textilproduktion und den Handel erhielt. Chemnitz war früher Rast- und Tauschplatz von Kaufleuten, denn Sie lag inmitten zweier Fernverbindungen in Richtung Leipzig über Chemnitz nach Dresden bis hin nach Breslau. Im Laufe des 17. und 18. Jahrhundert gab es einen enormen Aufschwung da der Einsatz von Maschinen und einhergehender fabrikmäßiger Produktion in der Textilherstellung begann. Durch den Einsatz der Maschinen wurde Chemnitz zur ersten Fabrik- und zweiten Handelsstadt von ganz Sachsen. 

Bildung

Die wohl bekannteste Universität in Chemnitz ist die Technische Universität. Sie ist einer der drittgrößten Unis mit ca. 10.000 Studenten in Sachsen. Die TU ist äußerst beliebt bei den Studierenden, welche besonders an den Bereichen der Forschung und Entwicklung interessiert sind. Zudem beherbergt Chemnitz weitere Forschungseinrichtungen wie das Frauenhofer Institut oder das Institut Chemnitzer Maschinen und Anlagenbau e. V. um nur zwei von den 50 Forschungs- und Entwicklungsstandorten zu nennen. Des Weiteren gibt es in Chemnitz eine Volkshochschule sowie ca. 40 Grundschulen, 14 Oberschulen, 6 Gymnasien und ein Sportgymnasium. 

Wirtschaft

Wie schon aus der Geschichte von Chemnitz hervorgeht, ist die Stadt schlichtweg bekannt für die enge Vernetzung von Maschinen- und Anlagenbau und der Automobilindustrie. Um diese beiden wichtigen Wirtschaftszweige haben sich seit 1995 mehr als 7000 neue Unternehmen gegründet, welche mehr als 10.000 Fachkräfte allein im Maschinen- und Anlagenbaubereich beschäftigen. So befinden sich mittlerweile mehr als 500 Maschinenbau- und Zulieferunternehmen in der Region. Eine neue Zukunftsbranche – die Mikrosystemtechnik – hat sich Chemnitz zum Standort gewählt, da die Nähe zu den wichtigsten Anwenderbranchen von besonderem Vorteil ist. Hand in Hand wird hier mit der TU Chemnitz, dem Smart Systems Campus sowie dem Frauenhofer-Institut geforscht und gearbeitet. 

Die bekanntesten Unternehmen in Chemnitz sind die VW-Motorenwerke, Thyssen-Krupp, Continental, IBM und UNION Werkzeugmaschinenbau GmbH, die älteste Werkzeugmaschinenfabrik Deutschlands. Mit dem Mix der über 150 jährigen Maschinenbautradition und der sich stetig wachsenden Industriestruktur lebt Chemnitz seinen Slogan: Stadt der Moderne.

Kunst und Kultur

Chemnitz ist die Stadt der Moderne, des Jugendstil und der Industriekultur. Eines der vielen Kulturhighlights der Stadt ist das Museum Gunzenhauser, welches einer der bedeutendsten Expressionisten-Sammlungen in Deutschland ausstellt. Als Sitz des Sächsischen Industriemuseums beherbergt der Denkmalkomplex einer Fabrik um 1900 mehr als 200 Jahre sächsischer Industriekultur. Auch die Theaterszene kann sich in Chemnitz sehen lassen: Ein Fünfspartentheater bestehend aus der Oper, dem Ballett, der Philharmonie, dem Schauspiel und dem Figurentheater lassen sich in Chemnitz erleben. Zudem möchte die Stadt bis 2025 Kulturhauptstadt werden. Der Chemnitzer Stadtrat hat Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig beauftragt, eine Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ vorzubereiten.

Bauen und Wohnen

In Chemnitz kann jeder ein passendes Wohnumfeld finden. Ob im Grünen oder in der pulsierenden Innenstadt, die insgesamt 39 Stadtteile bieten ein familienfreundliches Umfeld mit kurzen Wegen zum Einkaufen oder zu Kindergarten und Schulen. Ob Studentenwohnungen in Universitätsnähe, idyllische Familienwohnungen oder moderne und Hippe City-Apartments - Chemnitz ist wunderbar vielfältig. In den letzten Jahren haben Wohnungsunternehmen wie die GGG und die Genossenschaften der Stadt einen großen Teil ihrer Bestandsimmobilien saniert und somit das Stadtbild maßgeblich mit modernisiert. Wohnen in Chemnitz ist im Vergleich zu anderen Städten ebenso attraktiv jedoch bei weitem günstiger. Das gilt zum Beispiel auch für den wunderschönen Stadtteil Kaßberg, der vor allem durch seine liebevoll sanierten Jugendstil- und Gründerzeithäuser bekannt ist.

Highlights in Chemnitz

Erleben Sie die Karl-Marx Stadt von Ihrer schönsten Seite
  • Wunderschöne Jugendstil- & Gründerzeitviertel wie der Kaß- & Schlossberg
  • Gewölbegänge und Bierbrücke - Chemnitz ist bekannt für das lagern von Bier
  • Die Stadt beherbergt eine Vielzahl von europäischen Baudenkmälern
  • Chemnitz wird auch als Tor zum Erzgebirge bezeichnet und ist die Industriestadt in Sachsen

Sie haben Interesse und Fragen zu dieser Immobilie?

Kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder über das dieses Kontaktformular
Rufen Sie uns an:

0341-24803602

Per E-Mail an:

[email protected]

Rufen Sie uns an:

0341-24803602

Per E-Mail an:

[email protected]

Haben Sie Fragen zu diesem Objekt?

Rufen Sie uns an:

0341-24803602

Schreiben Sie uns eine E-Mail:

[email protected]